Obchodné podmienky

Kategorien
 
 
 
 
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Unternehmens Tuli.sk

(nachstehend nur „AGB“)
 

I. Vertragsparteien

Diese AGB regeln die Verhältnisse zwischen den Vertragsparteien des Kaufvertrags, wobei auf der einen Seite die Gesellschaft Tuli.sk, s.r.o., mit dem Sitz Bratislavská 97, 900 46 Most pri Bratislave, FN: 45 248 451, UID SK2022934716, eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts Bratislava I, Abt. Sro, Einlage Nr. 61320/B als Verkäuferin (nachstehend nur als „TULI“) und auf der anderen Seite der Käufer steht, der auch Verbraucher sein kann (nachstehend nur als „Kunde“).
 
II. Warenbestellung

TULI veröffentlicht eine Liste der Waren, die sie dem Kunden zum Verkauf anbietet, und ermöglicht dem Kunden, diese Ware auf folgende Weise zu bestellen:

a) über den Onlineshop, eine Applikation auf der Website www.tulishop.at

b) durch das Zusenden einer frei stilisierten Bestellung an die E-Mail-Adresse von TULI info@tulishop.at (nachstehend auch „elektronische Adresse von TULI“)
 
III. Bestellungen über den Onlineshop

Den Wareneinkauf mittels des elektronischen Geschäfts (nachstehend nur „Onlineshop“) können natürliche und juristische Personen ungeachtet ihrer Rechtsform tätigen. Die Warenbestellung über den Onlineshop erfolgt anhand des Ausfüllens eines Bestellformulars auf der Website www.tulishop.at.
 
Die Bestellung über das Formular wird durch das Ausfüllen von Kontaktdaten, einer Lieferadresse bzw. einer Rechnungsadresse, wenn diese von der Lieferadresse abweicht, bedingt.
 
Beim Einkauf über den Onlineshop können Rabattgutscheine eingelöst werden. Diese müssen allerdings in der entsprechenden Zeile im Bestellformular des Onlineshops angegeben werden.
 
Das Abschicken einer Bestellung wird durch die Einwilligung des Kunden in diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und in die Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne von Art. X bedingt.
 
IV. Bearbeitung der Bestellung
 
Nach der Zustellung der Bestellung auf eine in Artikel II AGB angegebene Weise wird die Bestellung bearbeitet und TULI schickt dem Kunden an die von ihm angegebene elektronische Adresse (nachstehend nur „E-Mail-Adresse“) eine Nachricht über die Annahme der Bestellung, mit der die Annahme der Bestellung zur Bearbeitung bestätigt wird.
 
An die E-Mail-Adresse werden dem Kunden bei Bedarf sämtliche weitere Informationen bezüglich seiner Bestellung zugeschickt.

Vor der Bestellbestätigung prüft TULI die Verfügbarkeit der Ware und die Aktualität des Preises zum Zeitpunkt des Absendens der Bestellung durch den Kunden.

Der Eingang einer Bestätigungsmail wird als Abschluss eines Fernabsatzvertrags betrachtet.
 
TULI wie auch der Kunde sind nach Abschluss des Kaufvertrags durch die Bestellung gebunden. Der Kunde hat das Recht, innerhalb von 24 Stunden ab der Aufgabe der Bestellung diese mit einer Mitteilung in folgender Form zu stornieren:

a) zugestellt per Post an die Anschrift des Unternehmenssitzes von TULI

b) per E-Mail an die elektronische Adresse von TULI oder
 
V. Zahlungen

Der Kunde ist verpflichtet, den Kaufpreis für die Ware und eventuelle Versandkosten mit Hilfe einer der folgenden Möglichkeiten zu bezahlen:

a, per Vorkasse durch Überweisung auf das Bankkonto von TULI mit dem IBAN SK67 0900 0000 0006 3440 9158

b, mit Karte mittels 24-pay

Wenn der Kunde den gesamten Kaufpreis für die Ware bzw. die Versandkosten nicht gemäß Absatz 1 dieses Artikels zahlt, ist TULI nicht verpflichtet, dem Kunden die Ware zu liefern; durch ein solches Handeln gelangt TULI bei der Warenlieferung nicht in Verzug.
 
VI. Informationen über Ware und Preis

TULI veröffentlicht eine aktuelle Liste der Waren, die sie dem Kunden auf der Website www.tulishop.at zum Verkauf anbietet.
 
Die bei den einzelnen Warenarten im Onlineshop angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.
 
Diese Preise enthalten nicht die Versandkosten.
 
Sämtliche Sonderangebote gelten solange der Vorrat reich oder für einen begrenzten Zeitraum, sofern es bei einem konkreten Produkt nicht anders angegeben ist.

TULI behält sich das Recht vor, den im Onlineshop angeführten Warenpreis jederzeit zu ändern.

Die Änderung des Warenpreises bezieht sich nicht auf Bestellungen, die vor der Preisänderungen abgesandt wurden, ungeachtet dessen, ob es bereits zur Warenlieferung kam oder nicht.
 
VII. Transport und Lieferung der Ware

Die Sicherstellung des Warentransports ist eine separat erbrachte Dienstleistung, die nicht automatisch bereitgestellt wird und vom Kunden bestellt werden kann, aber nicht bestellt werden muss. Den Warentransport stellt TULI mittels des Kurierdienstes DHL Parcel Slovensko spol. s r.o. Na pántoch 18, 831 06 Bratislava-Rača, FN: 47927682, Steuernummer:: 2024147400, UID: SK2024147400. TULI behält sich das Recht auf einen eventuellen Wechsel der Transportgesellschaft vor.

Wenn dem Kunden die Warenbestellung an einem Werktag bis 23:59 Uhr bestätigt wird, wird die Ware innerhalb von zwei Werktagen zum Transport übergeben. Die zum Transport übergebene Ware wird dem Kunden in Übereinstimmung mit den Transportbedingungen des Kuriers geliefert (Angaben zur Lieferzeit finden Sie im Teil Versand). Ware, die sich zum Zeitpunkt der Bestellung nicht im Lager befindet, wird dem Kunden in der Regel spätestens binnen 5-15 Tagen ab der Aufgabe der Bestellung zugeschickt, bei einem drohenden Verzug wird der Kunde im Voraus informiert.

Eine andere Art der Warenlieferung als der Transport im Sinne von Absatz 3 dieses Artikels und der persönlichen Abholung in der Geschäftsstelle von TULI ist ausgeschlossen, z. B. das Verschicken der Ware mit der Post usw.

TULI ist berechtigt, die Ware vor dem vereinbarten Liefertermin für die Ware zu liefern, wenn der Kunde damit einverstanden ist.

Der Lieferort der Ware ist der im Kaufvertrag vereinbarte Ort.

Der Kunde verpflichtet sich, die bestellte Ware vor der Warenabnahme zu kontrollieren.

Der Kunde ist berechtigt, die Ware nicht anzunehmen/abzulehnen, wenn er feststellt, dass die Warenverpackung ernsthaft beschädigt und anzunehmen ist, dass es auch zu einer Beschädigung des Inhalts kam, oder wenn die Ware offensichtlich nicht dem Gegenstand des Kaufvertrags entspricht. Dies führt er in den Gründen für die Ablehnung aus.

Der Kunde ist ebenso verpflichtet, TULI unverzüglich per E-Mail an die elektronische Adresse von TULI zu informieren.

Wenn der Kunde unbegründet die Annahme von ordnungsgemäß gelieferter Ware verweigert, ist er verpflichtet, TULI die mit der Warenlieferung verbundenen Kosten zu erstatten.

Die Preise für den Warenversand finden Sie hier.
Wenn zu einem Termin gemeinsam mehrere Güter geliefert werden, sind die Versandkosten nur einmal fällig.

Im Falle einer Änderung der Versandkosten im Sinne von Absatz 2 dieses Artikels können die Versandkosten geändert werden; über diese Änderung wird der Kunde unverzüglich vor der Übergabe der Ware an den Versand informiert.
 
VIII. Vertragsrücktritt

Der Kunde ist berechtigt, ohne Angabe eines Grunds innerhalb von 14 Werktagen ab der Warenannahme vom Kaufvertrag zurückzutreten, wenn TULI seine Informationspflicht hinsichtlich des Rücktritts rechtzeitig und ordentlich erfüllt hat (nachstehend nur „Informationen“), wobei diese Frist als eingehalten gilt, wenn die Mitteilung zum Vertragsrücktritt spätestens am letzten Tag der Frist an den Verkäufer abgeschickt wurde.

Der Kunde hat das Recht, im Rahmen dieser Frist nach der Warenabnahme diese Ware auszupacken und auf die Weise auszuprobieren, wie sie beim klassischen Einkauf in einem Laden üblich ist und dies im erforderlichen Umfang für eine Feststellung des Charakters, der Eigenschaften und der Funktionstüchtigkeit der Ware. Der Kunde haftet für jegliche Verringerung des Warenwerts.

Wenn TULI dem Kunden die Informationen erst nachträglich zukommen lässt, spätestens jedoch innerhalb von 12 Monaten ab Beginn der Frist für den Vertragsrücktritt, endet die Frist für den Vertragsrücktritt 14 Tage nach jenem Tag, an dem TULI ihre Informationspflicht nachträglich erfüllt hat.

Wenn TULI dem Kunden die Informationen auch nicht innerhalb der nachträglichen Frist bereitgestellt hat, endet die Frist für den Vertragsrücktritt nach 12 Monaten und 14 Tagen ab Beginn der Frist für den Vertragsrücktritt.

Der Kunde kann von dem Kaufvertrag, dessen Gegenstand die Warenlieferung ist, auch vor Beginn der Frist für den Vertragsrücktritt zurücktreten.

Die Ware wird in dem Moment als vom Kunden abgenommen betrachtet, wenn der Kunde oder ein von ihm bestimmter Dritter mit Ausnahme des Transportunternehmens sämtliche Teile der bestellten Ware entgegennimmt oder wenn:

a) die vom Kunden in einer Bestellung bestellten Waren getrennt geliefert werden, im Moment der Annahme der zuletzt gelieferten Ware,

b) Ware geliefert wird, die aus mehreren Teilen oder Stücken besteht, mit dem Moment der Annahme des letzten Teils oder des letzten Stücks,

c) die Ware wiederholt während eines definierten Zeitraums geliefert wird, mit dem Moment der Annahme der ersten gelieferten Ware.

Der Kunde macht sein Recht auf einen Rücktritt vom Vertrag mit einer Mitteilung des Rücktritts bzw. einem Formular geltend, welche:

a, per E-Mail an die elektronische Adresse von TULI geschickt werden

Auf den Eingang der Rücktrittsinformation weist TULI den Kunden per E-Mail innerhalb von 24 Stunden nach dem Eingang dieser Mitteilung hin. Wenn dem Kunden diese E-Mail mit der Eingangsbestätigung der Rücktrittsmitteilung nicht innerhalb dieser Frist zugestellt wird, hat er das Recht, diese Information telefonisch oder per E-Mail anzufordern.

TULI informiert den Kunden hiermit, dass der Kunde nicht berechtigt ist, in solchen Fällen vom Vertrag zurückzutreten, wie sie in § 7 Abs.{j}6 des slowakischen Gesetzes Nr. 102/2014 Slg. über den Verbraucherschutz beim Warenverkauf oder beim Erbringen von Dienstleistungen anhand eines Fernabsatzvertrags oder eines außerhalb der Geschäftsräume der Verkäuferin abgeschlossenen Vertrags und über die Änderung und Ergänzung einiger Gesetze in geltender Fassung angegeben sind und dies insbesondere, wenn es sich um Ware handelt, die nach den besonderen Anforderungen des Kunden angefertigt wurde oder Ware, die gesondert für einen Kunden bestimmt ist, oder Ware, die angesichts ihrer Eigenschaften nicht zurückgegeben werden kann.

Die Rücktrittsbestimmungen gelten ausdrücklich nicht für juristische Personen und für selbständig Erwerbstätige wie auch für natürliche, nicht selbständig erwerbstätige Personen, welche die Definition des Gesetzes Nr. 102/2014 Slg. über den Verbraucherschutz beim Warenverkauf oder beim Erbringen von Dienstleistungen anhand eines Fernabsatzvertrags oder eines außerhalb der Geschäftsräume der Verkäuferin abgeschlossenen Vertrags und über die Änderung und Ergänzung einiger Gesetze in geltender Fassung nicht erfüllen.

Angesichts dessen, dass der Vertrag im Falle eines Rücktritts von Anfang an aufgehoben wird, geben sich TULI und der Kunde sämtliche gegenseitig erhaltenen Leistungen zurück und dies spätestens innerhalb von 14 Tagen ab der Zustellung der Rücktrittsmitteilung an die Gesellschaft TULI zurück.

Der Kunde muss zusammen mit der zurückgegebenen Ware auch den Kaufbeleg für die Ware vorlegen.

Der Kunde schickt die Ware, wenn möglich, unbenutzt, unbeschädigt und in der ursprünglichen Verpackung zurück.

Wenn der Kunde vom Kaufvertrag zurücktritt und TULI die Ware mit reduziertem Wert zustellt, wobei diese benutzt oder beschädigt wurde, erstattet der Kunde TULI die Kosten, die im Zusammenhang mit der Reparatur der Ware oder damit, sie in den ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen, entstanden sind.

Der Kunde übernimmt die Kosten für die Warenrückgabe, wenn diese voll und ganz den Qualitätsanforderungen entsprach und nicht mangelhaft war, andernfalls trägt TULI diese Kosten.

Der Kunde kann TULI zum Abtransport der zurückgegebenen Ware auffordern, in diesem Falle hat TULI ein Recht auf die Gebühr für den Abtransport in Höhe der Transportkosten gemäß der aktuellen Preisliste.

TULI ist berechtigt, unter Zusendung einer schriftlichen Rücktrittserklärung, die dem Kunden per E-Mail oder Post zugeschickt wird, vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Kunde den Kaufpreis nicht ordnungsgemäß und pünktlich bezahlt oder wenn er die gelieferte Ware nicht ordnungsgemäß und pünktlich entgegennimmt.
 
IX. Warenreklamation

TULI haftet nicht für solche Sachmängel, die durch die Abnutzung der Ware infolge ihrer üblichen Verwendung, durch unangemessene Verwendung, durch ungeeignete Pflege, durch den Einfluss von Witterungsbedingungen oder durch vorsätzliche Beschädigung entstanden sind.

TULI haftet ebenfalls nicht für Sachmängel, auf die sie den Kunden vor dem Abschluss des Kaufvertrags hingewiesen hat.

TULI haftet nicht für einen leichten Volumenverlust der Tuli-Sitzsäcke. Der Tuli-Sitzsack ist mit Polystyrol gefüllt und verliert bei normaler Nutzung an Volumen.

TULI haftet ebenfalls nicht für eine langfristige Farbfestigkeit der Stoffe aller Tuli-Sitzsäcke, die Stofffarbe kann sich insbesondere durch den Einfluss von Sonnenstrahlung, UV-Strahlung oder durch die Anwesenheit verschiedener Chemikalien verändern.

Die Reklamation muss der Kunde bei TULI durch eine Meldung der Sachmängel per Post an die Anschrift des Unternehmenssitzes von TULI oder per E-Mail an die elektronische Adresse von TULI .

TULI ist verpflichtet, die Reklamation im Sinne der einschlägigen Bestimmungen der Rechtsvorschriften, insbesondere von § 18 ff. des Gesetzes Nr. 250/2007 Slg. zum Verbraucherschutz in geltender Fassung zu bearbeiten.

TULI ist verpflichtet, die Reklamation durch eine der folgenden Vorgehensweisen abzuwickeln:

a) durch Aushändigung der reparierten Ware,
 
b) durch Umtausch der Ware,

c) durch Rückerstattung des Kaufpreises der Ware,

d) durch Auszahlung eines angemessenen Rabatts vom Kaufpreis der Ware,

e) durch eine schriftliche Aufforderung zur Annahme der Leistung,

f) durch eine begründete Ablehnung der Warenreklamation.

Die konkrete Abwicklung der Reklamation wird nach Beurteilung des reklamierten Warenmangels vereinbart. Über das Ergebnis des Reklamationsverfahrens wird der Kunde nach Abwicklung der Reklamation schriftlich informiert.

Die Rechnung für die Ware dient gleichzeitig als Garantieschein. Sie wird dem Kunden zusammen mit der Ware zugestellt.

Die Garantiezeit für Tuli-Sitzsäcke beträgt 24 Monate und beginnt mit der Warenannahme durch den Kunden.

Im Falle einer erweiterten Garantie verlängert sich die Garantiezeit um einen solchen Zeitraum, wie er beim Kauf der erweiterten Garantiezeit deklariert wurde.

Wenn es sich um einen gebrauchten Tuli-Sitzsack handelt, beträgt die Garantiezeit 12 Monate.

Die Rechte aus der Haftung für Garantiemängel erlöschen, wenn sie nicht innerhalb der Garantiezeit geltend gemacht werden.

X. Verarbeitung personenbezogener Daten

Unser Ansatz beim Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist außerordentlich verantwortungsbewusst und wir legen großen Wert darauf.

Wir stützen uns dabei auf des Gesetz Nr. 18/2018 Slg. zum Schutz personenbezogener Daten und zur Änderung und Ergänzung einiger Vorschriften und die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates.

Alle Informationen darüber, wie wir die Daten verarbeiten, finden Sie unter GRUNDSÄTZE DES SCHUTZES PERSONENBEZOGENER DATEN.
 
XI. Alternative Streitbeilegung

Der Kunde hat das Recht, sich mit einer Aufforderung zur Behebung an TULI zu wenden (per E-Mail), wenn er nicht mit der Art und Weise zufrieden ist, wie TULI seine Reklamation bearbeitet hat, oder der Ansicht ist, dass TULI seine Rechte verletzt hat.
 
Wenn TULI diese Aufforderung ablehnt oder innerhalb von 30 Tagen ab ihrer Absendung nicht darauf antwortet, hat der Kunde das Recht, Antrag auf Einleitung einer alternativen Streitbeilegung durch ein Subjekt der alternativen Streitbeilegung (nachstehend nur Subjekt AStB) gemäß dem Gesetz 391/2015 Slg. zu stellen.
 
Solche Subjekte sind Behörden und berechtigte Rechtspersonen gemäß § 3 des Gesetzes 391/2015 Slg. Den Antrag kann der Kunde auf die gemäß § 12 des Gesetzes Nr. 391/2015 Slg. bestimmte Weise stellen. Der Kunde kann die Beschwerde auch mittels der Plattform für alternative Streitbeilegung RSO einreichen, die online unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/index_en.htm verfügbar ist.
 
Die alternative Streitbeilegung kann nur ein Verbraucher – eine natürliche Person in Anspruch nehmen, die beim Abschluss und bei der Umsetzung des Verbrauchervertrags nicht im Rahmen eines Gegenstands seiner Unternehmertätigkeit, einer Beschäftigung oder eines Berufs handelt.

Die alternative Streitbeilegung betrifft nur einen Streit zwischen Verbraucher und Verkäuferin aus dem Verbrauchervertrag oder im Zusammenhang mit dem Verbrauchervertrag.

Die alternative Streitbeilegung betrifft nur Fernabsatzverträge.

Die alternative Streitbeilegung betrifft keine solchen Streitsachen, deren Streitwert nicht mehr als 20 EUR beträgt.

Das Subjekt der AStB kann vom Verbraucher die Bezahlung der Gebühr für die Einleitung der alternativen Streitbeilegung maximal bis zu einer Höhe von 5,- Euro inkl. MwSt. verlangen.
 
XII. Schlussbestimmungen
 
Diese AGB sind ab dem 01.04.2019 rechtskräftig und wirksam und heben die vorherige Fassung der AGB auf.

TULI behält sich das Recht vor, die AGB ohne vorherigen Hinweis zu ändern.

Die rechtlichen Verhältnisse zwischen TULI und dem Kunden, die nicht ausdrücklich in diesen AGB geregelt werden, richten sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Gesetzes Nr. 40/1964 Slg. Bürgerliches Gesetzbuch und auch den damit zusammenhängenden Vorschriften.

Die rechtlichen Verhältnisse von TULI mit einem Firmenkunden, die durch diese AGB und auch durch einen Vertrag zwischen TULI und dem Kunden nicht ausdrücklich geregelt sind, richten sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Gesetzes Nr. 513/1991 Slg. Handelsgesetzbuch im Sinne der geltenden Vorschriften sowie auch der zusammenhängenden Vorschriften.

Im Falle jeglicher Differenzen zwischen den AGB und einem individuellen Vertrag hat der Wortlaut des Vertrags Vorrang.

Der Kunde bestätigt mit der Aufgabe der Bestellung, dass er sich mit diesen AGB vertraut gemacht hat und mit ihnen einverstanden ist und dies in der zum Zeitpunkt des Absendens der Bestellung gültigen und wirksamen Fassung.

Die Verhältnisse und eventuellen Streitsachen werden ausschließlich nach dem gültigen Recht der Slowakischen Republik gehandhabt und durch Gerichte der Slowakischen Republik beigelegt.

Der Kunde und TULI verpflichten sich, Streitsachen bezüglich des Vertragsgegenstands vorrangig stets außergerichtlich durch eine Vereinbarung der Vertragsparteien beizulegen.

RÜCKTRITTSFORMULAR

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Voll (Desktop) Version